Alternativer CSD Köln 2014

Alternativer CSD Köln 2014

// Queere Alternative zum Kölner CSD // // Stonewall was a riot // // 28.06.2014, 14:00 Neumarkt // // Anschließend Party im Autonomen Zentrum Köln //   Wenn wir* am historischen Datum der Stonewall-Aufstände auf die Straße gehen, erinnern wir…

Reden – out now!

Reden – out now!

Mit unserer Zeitschrift “Wir müssen reden”, die wir 2014 bewusst vor der Kommunal- und Europa-Wahl herausgegeben haben, wollen wir für Gesprächsstoff und Diskussionen sorgen. Queergestellt beteiligt sich am Kölner Bündnis “Kein Veedel für Rassismus”, und beim Thema Rechtspopulismus und Rassismus gibt es…

Hallo,

schön, dass Du da bist: auf der neuen Seite von queergestellt! Du findest hier wie bisher aktuelle Infos, Einladungen, Aufrufe und Kommentare aus dem alternativen und linksdrehenden LGBTIQ*-Kosmos (nicht nur) in Köln. Neu ist: unsere Memories Seite, auf der Du…

Keinen CSD mit Nazis!

Keinen CSD mit Nazis!

queergestellt! stellt sich seit Jahren entschlossen gegen “pro Köln”: zum Europride 2002 hatte “pro Köln” zu einer Mahnwache “Wider den Werteverfall” aufgerufen. Das konnte durch die von queergestellt! organisierte Bündnis-Demo verhindert werden. 2013 gab es zwar letztlich eine Art Szene-Konsens,…

Offener Brief an den KLuST

Offener Brief an den KLuST

Durch die “pro Köln”-Debatte kam es zu einer vergleichsweise offenen, Szene-übergreifenden Debatte. Das kann leider nicht darüber hinweg täuschen, dass zentrale Inhalte des CSD unter Ausschluss weiter Teile der Szene vom Kölner Lesben- und Schwulen-Tag formuliert werden. Wir kritisieren daher…

2012: Sechzig Jahre schwul

Kennst Du Detlef Stoffel? Nein? Dann gibt es seit 2012 die Möglichkeit, den deutschen Harvey Milk der 1970er kennenzulernen! Der Film “Detlef – 60 Jahre schwul” führt uns in eine Zeit, in der die Regenbogenfahne mehr war als ein Lifestyle-Versprechen:…

2012: Echte Emanzipation ist viel toller!

Dem wiederholt penetrant heiratswütigen offiziellen CSD-Motto Ja ich will setzt queergestellt! 2012 ein Ja, ich will was anderes entgegen: unter dem Motto echte Emanzipation ist viel toller lädt queergestellt! alle ein, die unsere Kritik teilen, mit uns und eigenen Ideen, Transparenten, Schildern oder…

2012: Die letzte “Liebeskunzt”

Seit seiner Gründung ist queergestellt! wild auf Parties. Meist unter dem legendären Namen Liebeskunzt, manchmal auch als Systemschock, Trikotagen in Tiefetagen oder Eat your Make-Up, anfangs im rechtsrheinischen Kunstwerk, später viele male im Gewölberkeller des Bauspielplatz am Friedenspark in der…